Das Hamburger Rathaus ist schon etwas Besonderes. Es ist zum Einen der Sitz der Hamburger Bürgerschaft und zum Anderen eine beliebte Sehenswürdigkeit.

Was uns von unten, durch unsere „Froschperspektive“ selbst mit bloßen Auge nicht auffällt: Das Hamburger Rathaus hat etwa die gleiche Breite als auch die Höhe von ca. 112 Metern. Interessant dabei ist, dass wir es auf unseren Bildern, nachdem sie in der Bildbearbeitung entzerrt worden sind, erst sehen. Dadurch wirkt das Format des Rathauses etwas unförmig, entspricht aber tatsächlich der Realität. Nur sind wir eine andere Ansicht gewöhnt.

Hamburger Rathaus komplett

Neben diesem Phänomen, das letztendlich nur durch unsere vergleichsweise bodennahe Perspektive entsteht, haben die Architekten leider in einer anderen Hinsicht nicht an uns Fotografen gedacht (falls das überhaupt schon möglich war…). Wenn man die imposante Frontansicht des Hamburger Rathauses ab und nach der Mittagszeit fotografiert, befindet es sich fast immer auf der von der Sonne abgewandten Seite. So stehen wir auf der Schattenseite des Motivs. Die Bilder sehen meistens ernüchternd aus.

Es gibt aber ein schmales Zeitfenster, in dem es möglich ist, das Rathaus schattenfrei zu fotografieren.

Tipp 1 – Jahreszeit

Zunächst muss man den Sonnenstand betrachten: Der Sonnenstand verändert sich ständig aufgrund der nicht senkrecht zur Umlaufbahn verlaufenden Erdachse. Das hat zur Folge, dass die Sonne im Winter im Südosten aufgeht, aber im Sommer im Nordosten.

So ergibt sich ein Zeitfenster über das Sommerhalbjahr. Der Zeitraum, um das Hamburger Rathaus schattenfrei zu fotografieren ist etwa von Anfang April bis Mitte September.

Tipp 2 – Uhrzeit

Rathaus von der Mönckebergstraße aus fotografiert

Neben der Jahreszeit muss auch die Uhrzeit beachtet werden. Mit Hilfe eines Online-Sonnenstandsplaners können wir herausfinden, dass die Sonne im perfekten Winkel steht, wenn man zwischen ca. 08:00 Uhr und 10:30 Uhr fotografiert. Außerhalb dieser Zeit ist die Front des Rathauses wieder im Schatten.

Tipp 3 – Wetter

Das Wetter spielt bei der Planung eine ebenso entscheidende Rolle. Wenn die Sonne nicht scheint, wirken die Wolken wie ein großer Diffusor, der sämtliche Schatten eliminiert. Dann fehlt zwar der blaue Himmel auf dem Foto, aber das Rathaus ist dann immer nahezu schattenfrei.

Bei bedecktem Himmel sind Schatten kein Problem

Nochmal zum Mitschreiben

Hamburger Rathaus schattenfrei fotografieren:

Anfang April bis Mitte September Zwischen 08:00 Uhr und 10:30 Uhr

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, freuen wir uns über Kommentare, Feedback oder wenn du ihn über die sozialen Netzwerke teilst.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Zeige ihn deinen Followern.

Geschrieben von Daniel Peters

Daniel Peters ist Fotograf bei Hamburger Fotospots und widmet sich mit seinen Blog-Beiträgen den vielen Fotospots der norddeutschen Hansestadt. Dabei schreibt er nicht nur von Fotospots, sondern auch über Events, Foto-Touren und andere Themen, die Hamburg betreffen.

Dieser Beitrag hat 1 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *