Elbstrand OevelgönneFotospot

Die Bilder aus dem Sommer sind bekannt: Strand, Menschen, Sonne, Sommer – der Elbstrand Oevelgönne zieht besonders in den Sommermonaten viele Besucher aus Hamburg und Umgebung an.

Wir haben uns gedacht, dass wir diesen Fotospot einmal im Winter ablichten. Glück muss man haben: Als wir vor Ort waren, war auch noch eine kleine Sturmflut, sodass weite Teile des Standstandes unter Wasser standen. Das sieht besonders eindrucksvoll aus, wenn man den Elbstrand auch bei normalen Pegelstand der Elbe kennt. Die Uferböschung war zum Beispiel nur noch teilweise zu sehen und die Mauer zum Brechen der Wellen schien nicht mehr vorhanden zu sein.

Elbstrand Oevelgönne

Im Sommer wie im Winter ist der Elbstrand Oevelgönne ein toller Fotospot. Das besondere Flair strahlt er insbesondere wegen dem Kontrast zwischen der direkt gegenüber liegenden Hafenindustrie zusammen mit sommerlichen Strandgefühl aus. Hier lohnt sich ein Besuch in jedem Fall. Beim Fotografieren sollte man aber auf die Strandbesucher Rücksicht nehmen, die sich zum Teil ungern in dieser „Pose“ fotografieren lassen wollen.

Elbstrand Oevelgönne bei Sturmflut
Fotospot „Elbstrand Oevelgönne“

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Zeige ihn deinen Followern.

Geschrieben von Daniel Peters

Daniel Peters ist Fotograf bei Hamburger Fotospots und widmet sich mit seinen Blog-Beiträgen den vielen Fotospots der norddeutschen Hansestadt. Dabei schreibt er nicht nur von Fotospots, sondern auch über Events, Foto-Touren und andere Themen, die Hamburg betreffen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *